Mit DornerBatch eine dreimal schnellere Mischzeit bei Firth Concrete in Albany, Neuseeland

Firth Concrete betreibt eine Betonanlage mit Mischer in den nördlichen Vororten von Auckland. Sie hatten Probleme mit der Produktionskapazität im Werk und kontaktierten Dorner, um vor Ort festzustellen, welche Verbesserungen möglich sind.

Anlagendetails:

Typ: Simem Betonanlage mit Mischer

Mischer: 3,33 m³

Jahr: Inbetriebnahme 1996

 

Bestand

Steuerungssystem: Command Batch

Produktionsleistung: 16 Zyklen pro Stunde (53 m³/h)

Wiegezeit Zuschlag: 83 Sekunden für 5 Materialien

Mischzeit: 10 Sekunden

Entleerzeit - manuell gesteuert: ca. 45 Sekunden

 

Verbesserungen

Steuerungssystem: DornerBatch

Produktionsleistung: 35 Zyklen pro Stunde (116 m³/h)

Wiegezeit Zuschlag: 26 Sekunden für 5 Materialien

Mischzeit: 30 Sekunden (bessere Betonqualität)

Entleerzeit - vollautomatisch: 20 Sekunden

 

Beim ersten Besuch vor Ort war sehr schnell klar, wo die Verzögerungen in der Betonproduktion lagen. Die Zuschlagsverwiegung war so langsam, dass die erste Ladung bereits gemischt und entladen wurde, bevor die zweite Hälfte der LKW-Ladung überhaupt verwogen wurde. Es gab über eine Minute Verzögerung zwischen den Chargen in einer LKW-Ladung.

Der Anlagenbetreiber musste viele Funktionen manuell ausführen, vom Entleeren des Mischers bis zum Beenden der Lasthupe. Wenn der Bediener mit Telefonieren beschäftigt ist oder durch das Radio gestört ist, kann dies leicht vergessen werden, was zu weiteren Produktionsverzögerungen führt.

In früheren Versuchen, die Anlagengeschwindigkeit zu verbessern, konnte die Mischzeit auf 10 Sekunden reduziert werden. Dies bedeutete, dass der Beton im Mischer weiter gemischt werden musste.

Lösung:

DornerBatch dosiert ohne Rütteln, was zu einem sehr schnellen und genauen Verwiegen der Materialien führt. Durch die vollständige Automatisierung des gesamten Produktionsprozesses kann sich der Bediener auf andere Aufgaben konzentrieren, ohne die Produktion zu beeinträchtigen. Mit Hilfe des DornerBatch-Sequenzdiagramms konnten wir die Anlage optimieren und wichtige mechanische Verbesserungen identifizieren, die zur weiteren Verbesserung von Produktion und Effizienz beitragen könnten.

Mit der verbesserten Geschwindigkeit konnte Dorner die Mischzeit auf 30 Sekunden erhöhen, so dass der Beton vollständig gemischt werden kann, bevor er in den Mischer geleitet wird.

DornerBatch sorgte für eine höhere Dosiergenauigkeit. Das bedeutet, dass der Bediener nicht manuell eingreifen muss, um Dosierfehler zu vermeiden. Es stellt auch eine erhebliche Kostenersparnis für den Kunden dar, da das Material überwiegen kann.

Mehr zu Firth Concrete